Itzehoa 1657 – De groote Brand

De groote Brand ist eine neue Spirituosenspezialität, welche an den Itzehoer Stadtbrand von 1657 erinnert. Damals, im 1. Nordischen Krieg, griffen schwedische Truppen, die zu Dänemark gehörende Stadt Itzehoe an und setzten sie in Brand.

Fast die gesamte Stadt fiel den Flammen zum Opfer, lediglich der gotische Kreuzgang der St. Laurentii-Kirche blieb erhalten. Die Neustadt wurde danach in der Störschleife auf den Trümmern errichtet. In dem Schnaps sind nicht weniger als 16 verschiedene Kräuter enthalten, welche von satten 57% vol. Alkohol eingefangen werden. Natürlich brennt diese Spezialität und das nicht nur beim Flammbieren oder im angezündeten Glas, sondern auch in Mund und Schlund, wenngleich dieser Schnaps – im Vergleich zu Stärke – geschmacklich doch eher ausgewogen, milde und lieblich daherkommt. Das Etikett wird von der “Karte von der Schlacht um Itzehoe (1657)” geziert. Markant darauf sichtbar ist die Störschleife, welche heute weitestgehend verrohrt, deren Renaissance jedoch derzeit in aller Munde ist.

Erhältlich ist dieses “trinkbare” Stück Itzehoer Stadtgeschichte bei der Firma Ernst Flickenschild in der Breiten Straße, bei Weinhorizonte am Adler, bei Madss in Krempe und Battle-Merchant in Wacken.

Direkt beim Hersteller bestellen: info@holsteinergeister.de.